Artbook Berlin 2015_die Zweite


Da ich selbst nicht fotografieren durfte, wie schon erwähnt, habe ich mir meine eigenen Bilder gemacht und bin im Haus am Flutgraben umhergegengen und habe die Kamera draufgehalten. Ich denke daraus werde ich auch mal ein Buch machen (können).
Die Galerie am Flutgraben ist nicht nur Alelierhaus sondern auch ein magischer Ort in Berlin.
Kleine Stadtgeschichte nebenbei:
Während der Teilung der Stadt trat die lagunenartige Welt, die sich auf beiden Seiten des Flutgrabens zur Spree hinzieht, kaum ins Blickfeld. Direkt unterhalb der Oberfreiarchenbrücke, an der die Schlesische Straße und die Puschkinallee, Kreuzberg und Treptow sich begegnen, wurden damals Fische gezüchtet. Im 18. Jahrhundert war der Graben, nach der Begradigung des Landwehrkanals, zu einem östlichen Nebenarm geworden. Die ausgeblichenen Holzhäuschen, Stege und Terrassen an seinen Ufern sind nahezu gleich geblieben, doch der Puls des Lebens, der hier schlägt, hat sich vollständig verändert. Noch provisorisch zwar hat der „Club der Visionäre“ auf den Planken des Treptower Ufers eines der exotischsten Barerlebnisse Berlins eingerichtet. Einfache Schutzdächer, Liegestühle, Bänke und bunte Sessel, durch blumenbepflanzte, ehemalige Fischkästen und Seile nur leichthin vom Wasser getrennt, bescheren dem Besucher einen Ort irgendwo zwischen Holland, der Südsee und der Tatsache, daß der Graben als südöstlichster Teil des westberliner Stadtgebietes lange in den unmittelbaren Schatten der Grenzanlagen getaucht war. Die gegenüberliegende, Kreuzberger Seite wird auf ganzer Länge von dem Restaurant „Freischwimmer“ eingenommen, das mit kleiner, feiner Speisekarte und Sonntagsbrunch einen Hauch von Lebensart in den hölzernen Anlagen zelebriert. Der Blick geht von hier hinunter zur Spree, auf die Bauten des Osthafens und auf das eindrucksvolle Fabrikgebäude, das vis à vis über dem Ufer thront und sich mit runder Ecke schön dem Wasserlauf anschmiegt. Wo früher Kraftfahrzeuge repariert wurden, ist heute die Kunstfabrik am Flutgraben e.V. und ihre 2yK-Galerie untergebracht – ein ungeklärter, herausfordernder und inspirierender Fleck, der immer noch im Niemandsland zwischen Ost und West zu verharren scheint.300macrocosmi15083 FreischwimmerBilder aus dem Haus am Flutgraben:

[us_gallery type=“image_grid“ interval=“3″ images=“1653,1654,1655,1656,1657,1658,1659,1660,1661,1662,1663,1664,1665,1667,1668,1669,1670,1671,1672,1673,1674,1675,1676,1677,1678,1679,1680″ image_border=“0″ onclick=“link_image“ custom_links_target=“_self“ title=“Flutgraben_inside“]

You may also like

RULES OF GENIUS _ Part_021

RULES OF GENIUS _ Part_020

RULES OF GENIUS _ Part_019

Comments are closed here.

Letzte Posts

Mehr Inspirationen

Viel mehr Anregungen und Inspiration für die vielfältigen Aufgaben zur Gestaltung sind unter Pinterest zu den einzelnen Rubriken:
poly_typo, poly_web, poly_cover,
poly_magazin, poly_poster, poly_ce_de,
poly_dsign,poly_art und noch ein paar andere zu finden.

Instagram / Pinterest