Browsing category Webdesign-Graphics

Trends beim Logodesign

Trends beim Logodesign


Logo Design: Aktuelle Trends, die überzeugen oder zumindest spannend sind Trend »Versalien«    War es nötig, für Calvin Klein eine Wortmarke in Versalien neu zu designen? Eckig statt rund, komprimiert statt luftig: Mit seiner neuen Aufgabe als Creative Director bei Calvin Klein ließ Raf Simons, der zuvor die Marke Jil Sander sensationell neu ausrichtete und für genau so viel kreative Furore bei Dior sorgte, ein neues Logo designen. Dafür legte der Modemacher selbst

Was in 60 Sekunden im Netz passiert

Was in 60 Sekunden im Netz passiert


Was geschieht in einer Internet-Minute? Big Data wächst exponentiell, denn die Konsumenten verlangen mehr Inhalte, mehr Geschwindigkeit und mehr Daten. Kommunikations-und Medien-Anbieter kämpfen, um Schritt zu halten und konkurrieren ständig miteinander im Bemühungen, dem Verbraucher die schnellste und höchste Qualität Breitband-Geschwindigkeiten zu bieten. Gleichzeitig mit dem Internet Geschwindigkeiten hat sich die Herausforderung erhöht, Big Data zu monetarisieren Big Data ist

Trends 2017

Trends 2017


Jedes Jahr können wir etwas Neues über Design lernen, Trends kommen und gehen.  Aber es gibt im Bereich Webdesign auch einige Vorhersagen für 2017, die ja nicht nur für heute gelten (sollten). Designtrends werden von Medien, Technologie sowie der Modebranche beeinflusst und nicht zuletzt von der Userfreundlichkeit (UX). Ein Trend entsteht manchmal langsam, nach und nach und verschwindet dann in genau der gleichen Weise. Im Grunde genommen dauert ein Design-Trend ist nicht mehr als ein

Brauchen wir noch Fotografen?

Brauchen wir noch Fotografen?


KUKA Roboter fotografiert Klugen Kopf Roboter des Automatisierungskonzerns KUKA drückten anstelle eines Fotografen auf den Auslöser für die F.A.Z.-Fotoserie „Dahinter steckt immer ein kluger Kopf“ Für das neue Motiv der Kluge-Köpfe-Kampagne mit Till Reuter, CEO des Automatisierungsunternehmens KUKA, arbeiteten vier Ingenieure an der Programmierung der großen Maschinen. Schließlich waren die Roboter von KUKA in der Lage, die Vorbereitung und Umsetzung des Fotoshootings nahezu allein zu

Die richtige Strategie

Die richtige Strategie


Welche Responsive-Strategie eignet sich für welches Projekt? Nicht immer stehen genügend Zeit und Budget zur Verfügung, um eine Website responsiv und komplett neu aufzusetzen. Man kann jedoch auch bestehende Sites für eine flexible Darstellung fit machen. 1 Kunden mit Veränderungswillen und klein­em Budget  Gerade kleinere und mittlere Unternehmen haben oft als Erstes die Kosten im Blick: Reicht das Budget Ihres Kunden nicht für einen kompletten Relaunch oder muss er in der

Usability-Semiotik

Usability-Semiotik


Richtlinen für die Entwicklung von Icon-Metaphern Bei der Entwicklung von Icons bestimmt die Metapher Wahrnehmung und Verständnis. Sieben Richtlinien, die dabei helfen ein homogenes Set von Icons mit hoher Usability zu entwickeln. Eine Vielzahl Guidelines unterstützen Designer beim Erstellen von Icons. So definiert der Microsoft Styleguide zum Beispiel präzise, wie Perspektive, Lichtquelle, Schatten, Farbsättigung, Größe und Detaillierungsgrad usw. bei Aero-Icons zu gestalten sind.

Trends im Web 2017

Trends im Web 2017


Mit diesen Webdesign-Trends können wir 2017 rechnen  Als Designer muss man sich immer auf dem Laufenden halten und ständig inspirieren. Hier findest du die neusten Trends für das Jahr 2017. Das Jahr 2016 war von vielen neuen User-Interface-Elementen (UI) geprägt. Die einen haben sich stärker, die anderen weniger durchgesetzt. Bevor wir ins neue Jahr blicken, lassen wir kurz die Trends aus diesem Jahr Revue passieren: Was bisher geschah: Geprägt war das Jahr 2016

Blau, blau, blau sind alle alle deine Seiten?


Webdesign: Blau, blau, blau sind alle Internetseiten – außer Amazon (Bild: Paul Hebert) Ein Designer hat untersucht, welche Farbe im Internet dominiert. Das Ergebnis: Am häufigsten beim Website-Design eingesetzt wird Blau. Allerdings ist die Analyse nicht zu 100 Prozent verlässlich. Design: Farbanalyse der populärsten Websites Welche Farbe dominiert eigentlich das Internet? Diese Frage stellte sich der Designer Paul Hebert und untersuchte dafür große und populäre Webseiten. Dazu nutzte

Spannende Berufsfelder


Interaction Design – Alles, was man über das Berufsfeld wissen mussDrei gute Gründe, sich auf Interaction Design zu spezialisieren    1. Interaction ist nutzerzentriert. Im Alltag geht es vor allem um Menschen und deren Problemstellungen. Ziel des Interaction Designers ist es, Nutzungsszenarien zu erkennen und Problemstellen zu identifizieren. Auf dieser Basis können im nächsten Schritt adäquate Lösungsangebote geschaffen werden, die echte Mehrwerte bringen für Zielgruppen. 2.

Print wirkt (immer)


[vc_row][vc_column][vc_column_text] In der Ausstellung „Anschlag Berlin“, die Fons Hickmann zusammen mit Sven Lindhorst-Emme kuratiere, werden Plakate von rund 35 Berliner Kunstlern und Designstudios präsentiert . Ein Spektrum der letzten fünf Jahre,  Meilensteine der zeitgenössischen Ästhetik. Die mehr als 100 Arbeiten in der Schau sind extrem unterschiedlich - illustrative, typografische, monochrome Plakate. Manche sind Unikate, die hängen nur im Atelier oder in Ausstellungen. Beim

The Man who sat on him self…


Das Ergebnis dreier Kuratoren, die für 3 Monate Künstlerateliers, Galerien und Museen in Italien durchstreiften – auf der Suche nach dem Status-Quo der italienischen Kunst –  ist in diese Design-Ausstellung in Turin und in den Katalog eingeflossen. Auf Hochglanzpapier wurden die  Kunstwerke von Riccardo Arena, Matilde Cassani, Tomaso De Luca, Riccardo Giacconi und Matteo Stocco gedruckt. Design: Studio Mut  

Type Directors Club


[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_row_inner][vc_column_inner][vc_column_text]Der Type Directors Club (TDC) ist eine internationale Vereinigung zur Förderung der Typografie in allen ihren Formen. Sie entstand 1946 aus einem informellen Treffen von New Yorker Agenturtypografen, Sitz ist New York City. Aus aktuellem Anlass möchte ich noch ein paar Bilder vom TdC zeigen. Hier kann man auf wunderbarer Weise erkennen wie die Profis gestalten. Aber alle haben ja mal angefangen.

Klischees in Posterform


Sehr witzig, wie das Hamburger Designstudio Stadtteilklischees mit illustrierten Postern aufbereitet hat! Dass das schnöselige Eppendorf die höchste SUV-Dichte in Hamburg hat, wie das Eppendorf-Plakat andeutet, ist übrigens gar kein Klischee. Ich kann das als Fakt bestätigen, denn ich wohne dort. Hab allerdings keinen SUV, sondern nur ein stinknormales Fahrrad (noch nicht mal ein Hipster-Bike). Womit das Klischee wieder durchbrochen wäre, denn es leben eben nicht nur SUV-Fahrer dort! Ich weiss

Auszeichnung


Diesmal geht es um das Thema Webdesign. Die CSS Design Awards haben jetzt die Website of the Year 2015 gekürt und die kommt von Weber. Im Rahmen ihrer „Come On Over„-Kampagne ist nämlich auch die interaktive Seite bbqcultures.com entstanden, die nun den Titel einheimste. In Form von Video-Tutorials geht es rund um die Welt, um das Grill-Phänomen zu erkunden. Entwickelt und ins Leben gerufen wurde die Seite von UncleGrey aus Dänemark und den MediaMonks. Was für krasse Seiten, einfach schauen und

Musik und Video


Noch so was ganz Feines, davon will ich mehr, schöne Animation, gute Mugge und liebevolle Bilder. Das alles von Visual Beat. Hüpfende Quader tänzelnde Linien und leuchtende, flauschige Fusseln: Das interaktive Musikvideo »Visual Beat« des Hamburger Regisseurs und Trickfilmers Max Mörtl ist gespickt mit schrägen Visualisierungen. Angeordnet auf einem 4×4-Raster startet jede von Ihnen einen eigenen Sound, wenn man Sie anklickt. So kann der Nutzer die einzelnen Loops Stück für Stück zu seiner

Long Life Wood


Eine ziemlich coole Website hier auf behance. Da schaut man doch gern mal wieder hin. Ohnehin findet man auf dieser Plattform unzählige tolle (und auch weniger gute) Beispiele gestalterischen Anmuts und Finesse. Also immer schön dran bleiben. Mehr Infos dazu hier.

RedDot Berlin


Mal wieder ein Ausstellungsbesuch. Am 1. Advent muss man natürlich Gestaltung gucken. Und nix ist besser als die – wenn auch kleine aber feine – RedDot_Preisträgerausstellung im Museum für Kommunikation. Schöne Arbeiten und viel Anregung, von Schriften, Büchern und Plakaten. Zum Fest gibt es dann dann zweibändige Buch dazu, für nur 60 € dafür aber 10 Kilo schwer.

1 2 3 5

Letzte Posts

Mehr Inspirationen

Viel mehr Anregungen und Inspiration für die vielfältigen Aufgaben zur Gestaltung sind unter Pinterest zu den einzelnen Rubriken:
poly_typo, poly_web, poly_cover,
poly_magazin, poly_poster, poly_ce_de,
poly_dsign,poly_art und noch ein paar andere zu finden.

Instagram / Pinterest