RULES OF GENIUS _ Part_011

RULES OF GENIUS _ Part_011


Entwerfen Sie schnell, entscheiden Sie langsam.

Die ersten zehn Regeln waren mit der richtigen Idee beschäftigt. Die nächsten vierzehn werden sich damit beschäftigen, die Ideen umzusetzen bzw. auszuarbeiten, sie »richtig« zu machen. Dies ist die Arbeit des Handwerks, die gedanken und Ideen zu formen, zu biegen und aufzupolieren (Pimp your mind or idea), so dass sie auch einen Zweck erfüllt, eine Botschaft generiert und ein Ziel verkörpert.
1508_01
Dies ist der Punkt, an dem du vom Denker zum Schöpfer gehst.

Die Standardeinstellung für traditionelle Denker ist es, so schnell wie möglich eine Entscheidung zu treffen. In der Wirtschaft, zum Beispiel, Manager neigen dazu, auf einem zweistufigen Prozess zu verlassen: wissen und tun. Sie wissen etwas – von einer Fallstudie, einem Buch, einem Artikel, einer Best Practice, einer vorherigen Erfahrung – und beweg dich gerade soviel das es den Anschein hat, etwas zu tun. Das Versagen dieses Prozesses ist, dass es die Möglichkeit neuer Ideen ausschaltet. Der Know-Do-Prozess ist unfähig, neue Ansätze zu finden oder das Risiko zu mildern, also: Mach immer genau das, was du in der Vergangenheit gemacht hast, und nichts mehr.1508_03

Ein besserer Weg, um eine Entscheidung zu treffen, ist, einen neuen Weg zu gehen, etwas Anderes/Neues zu machen. Wenn du zwischen dem Wissen und dem Tun einfügst, legst du neue Ideen auf den Tisch. Sie erfinden Modelle, Prototypen oder Mockups, die getestet werden können, bevor sie ausgewählt werden. Man kann den Marsch nach vorn antreten, anstatt nur den Weg nach vorne zu entscheiden. Die Entscheidung ist viel einfacher mit einer Reihe von geprüften Möglichkeiten.
1508_04

Der Know-how-Prozess steht im Mittelpunkt des Design-Denkens, Disziplin und Ausdauer im Mittelpunkt der Innovation. Es ist der Prozess der Veränderung einer bestehenden Situation zu einer Neuen und besseren Form oder dergleichen. Design kann auf eine Organisation, ein Produkt, ein Gebäude oder eine Politik angewendet werden. Es kann eine Karriere, eine Gewohnheit, eine Fähigkeit oder eine Beziehung verbessern. Alles, was geändert werden kann, kann entworfen werden.

Dennoch sind neue Ideen zerbrechlich. Sie können nicht aufstehen, um sich gegen Kritik oder die vorgefasste Meinung der Verteidiger des Teufels (der ich-mach-das-gleiche-da-kann-mir-nix-passieren-Leute) zu verteidigen. Die Ablehnung einer neuen Idee geht ganz schnell. Aber neue Ideen brauchen Schutz und Pflege. Sie brauchen Zeit, geformt, getestet, korrigiert und poliert zu werden.
1508_05Bedeutet dies, dass der Know-Make-Do-Prozess die Entscheidungsfindung verlangsamt?
Vielleicht ja, vielleicht nein. Aber es schlägt den Know-Do-Prozess, der garantiert wird, um dauern oder lauter suboptimale Ergebnisse zu produzieren. Wenn du versuchst zu innovieren, ist es am besten, schnell zu entwerfen und langsam zu entscheiden. Bewahre das Feuer, bis ein würdiges Ziel sehen ist.

You may also like

RULES OF GENIUS _ Part_019

RULES OF GENIUS _ Part_018

Innovation

Comments are closed here.

Letzte Posts

RULES OF GENIUS _ Part_019

29. Oktober 2017

RULES OF GENIUS _ Part_018

29. Oktober 2017

Innovation

23. September 2017

RULES OF GENIUS _ Part_017

23. September 2017

Mehr Inspirationen

Viel mehr Anregungen und Inspiration für die vielfältigen Aufgaben zur Gestaltung sind unter Pinterest zu den einzelnen Rubriken:
poly_typo, poly_web, poly_cover,
poly_magazin, poly_poster, poly_ce_de,
poly_dsign,poly_art und noch ein paar andere zu finden.

Instagram / Pinterest