Tags im Museum – angezogen.

Tags im Museum – angezogen.


Die große Nacktheit: Mario Testino in Berlin

IMG_2953 Kopie
Mario Testino himself – mittlerweile schon 62 Jahre alt – eröffnete im Museum für Fotografie eine Ausstellung mit seinen Werken. Testino gilt als einflussreichster Modefotograf der Welt, beispielsweie fotografierte er für das Label Versace 1994 eine Kampagne mit Pop-Sängerin Madonna und 1997 für die „Vanity Fair“ eine Fotostrecke mit Prinzessin Diana. Davon ist in der aktuellen Austellung allerdings nichts zu sehen, eher im Gegenteil: Sie trägt den Titel „Undressed“. Der Name ist Programm, die 50 ausgesuchten Fotos – alle riesengroß – zeigen so ungefähr alles, was Nacktheit hergibt. Ästhetisch? Auf jeden Fall. Erotisch? Nun ja – eher nicht. Und mit einer Präzision, für die Mario Testino ebeno berühmt wie berüchtigt ist: Perfektion ist alles. Wo Helmut Newton einen Assistenten brauchte, braucht Testino ein ganzes Team. Friseure, Viasagisten, und, und, und. Denn: »Wir kreieren Momente, das ist wie eine große Performance. Und das Bild ist wie eine weiße Leinwand.«
IMG_2933IMG_2934IMG_2935Als hätte er seinen Unfalltod vorausgeahnt, vollzog Helmut Newton 2003 (er starb im Januar 2004) noch etwas essenziell Wichtiges, um das Erbe seiner Fotografie-Kunst auch über sein Ableben hinaus am Leben zu halten: Er gründete im November 2003 die Helmut-Newton-Stiftung, die über zwei Etagen des ehemaligen Landwehrkasinos in Berlin (unweit des Bahnhof Zoo) verfügt – sie teilt sich die Räumlichkeiten mit dem Museum für Fotografie. Dieser Ort war nicht zufällig gewählt: Der Fotograf lebte bis er 18 Jahre alt war (da war sein Nachname noch Neustädter) in Berlin (1938 floh er vor den Nazis nach Australien), die Stadt bedeutete ihm auch am Ende seines Lebens noch sehr viel. Daher war es ihm auch so wichtig, dass in den Räumlichkeiten seiner Stiftung in Berlin Fotografie lebendig gehalten werden würde.
IMG_2929IMG_2960

Nun ja erotisch war das nicht, eher riesig, das ganze haus voller unbekleideter Frauen, erst  und immer noch helmut Newton, dem das Museum ja gewidmet ist und dann noch Testino mit den ganzen vielen Schönen und Halbschönen aber leicht bekleideten Menschen. Fotografieren durfte man nicht, ist man ja gewohnt aber paar Bilder sind doch rausgekommen.IMG_2937 Kopie IMG_2947 KopieIMG_2944IMG_2945 IMG_2952 KopieIMG_2951IMG_2959IMG_2957IMG_2956Im unteren Bereich ist noch eine Ausstellung mit Newtons Arbeitssachen, Bücher, Informationen, Plakate zu seinen weltweiten Ausstellungen, Faxe und Schreiben von und an ihn und das Newton-Mobi. Leider keine Fotos, Aufsicht war allgegenwärtig. Deswegen mal hingehen, lohnt sich schon. IMG_2931IMG_2930
Nachbildung seines Arbeitszimmers in MonacoIMG_2967 Kopie

You may also like

Innovation

RULES OF GENIUS _ Part_017

RULES OF GENIUS _ Part_016

Comments are closed here.

Letzte Posts

Innovation

23. September 2017

RULES OF GENIUS _ Part_017

23. September 2017

RULES OF GENIUS _ Part_016

23. September 2017

RULES OF GENIUS _ Part_015

23. September 2017

Mehr Inspirationen

Viel mehr Anregungen und Inspiration für die vielfältigen Aufgaben zur Gestaltung sind unter Pinterest zu den einzelnen Rubriken:
poly_typo, poly_web, poly_cover,
poly_magazin, poly_poster, poly_ce_de,
poly_dsign,poly_art und noch ein paar andere zu finden.

Instagram / Pinterest