Werkschauen der Hochschulen in Berlin

Werkschauen der Hochschulen in Berlin


+ UdK Berlin

+ Am Sonntag war, wie das ganze Wochenende, Werkschau der Studierenden der UdK (Universität der Künste Berlin) und auch in der Kunsthochschule Weissensee. Malerei habe ich nicht mehr geschafft, musste ja am Samstag unsere Absoventen in Schwerin verabschieden, aber dafür den Bereich Kommunikation so einigermaßen. >

+ Also ersteinmal in die ehrwürdugen Räume nach Schöneberg in den Bereich Visuelle Kommunikation. Nur ein paar Räume waren offen, Sonntag eben und die alten (zwar immer wieder neue und veränderte Ansätze) Muster waren zu erkennen. Strukturiert, zeitbezogen, politisch, sozial – alles da aber ich vermisste eine gewisse Freude an der Gestaltung. Das sah alles etwas zu social-kompetenz auslotend aus. Was nicht eine Wertung bedeutet, aber eben ein Gefühl, das Gefühl an einer UNIVERSITÄT zu sein. Vielleicht alles etwas zu verkopft. Allerdings, und das ist immer wieder eine besondere Freude, die Klasse von Henning Wagenbreth (übrigends Absolvent von Weissensee – ha). Das Leben bildet sich an den Wänden und den vielfältigen Gestaltungen ab, einfach nur Klasse.
IMG_3781IMG_3784 KopieUnd was ich natürlich mit großer Begeisterung gesehen habe: Riso überall. Das ist in den Hochschulen in Berlin schon seit 3 Jahren Standart, endlich auch bei uns. > Am Donnerstag wird der Riso bei uns aufgestellt.

Eine suuuper Arbeit war die Masterarbeit zum Thema »ZEIT« von Mattea Bug. IMG_3799IMG_3798 KopieIMG_3800IMG_3802 KopieIMG_3803 KopieIMG_3804 Kopie

+ kunsthochschule berlin

+ Die weißensee kunsthochschule berlin wurde in einer schwierigen und turbulenten Aufbauphase 1946 von Künstler_innen, die dem Bauhaus nahe standen, gegründet. Erste Rektoren waren u.a. der Keramiker Jan Bontjes van Beek (1899-1969) und der niederländische Designer und Architekt Mart Stam (1899-1986).  

+ Zunächst als Provisorium in der ehemaligen Trumpf-Schokoladenfabrik angesiedelt, wird die damalige Kunstschule des Nordens in den 1950er Jahren als Ost-Berliner Kunsthochschule von dem Bauhaus-Architekten und Leiter der Architekturabteilung der Hochschule, Professor Selman Selmanagic weiter ausgebaut. Das damals entstandene geschlossene Bauensemble steht heute unter Denkmalschutz.  
81220236 KopieSelman Selmanagic, ein Architekt bosnischer Abstammung und Schüler von Mies van der Rohe am Bauhaus in Dessau, wurde Anfang der 1950er Jahre zum Leiter der Architekturabteilung ernannt und erhielt von der Kunsthochschule den Auftrag, ein Gebäude mit Mensa und Aula zu entwerfen. 1956 wurden die neuen Räume eingeweiht und zählen heute zu den herausragenden Bauwerken der Nachkriegsmoderne in der DDR.
Wuestenrot-Stiftung-Projekt-Kunsthochschule-Weissensee-3302Decke, Wände und Boden glänzten, die verschiedenen Holzarten kontrastierten zueinander, das Licht der Kronleuchter spiegelte sich in den Oberflächen. Mit feierlicher Atmosphäre empfing die Aula der Weißensee Kunsthochschule Berlin einst Studenten, Professoren und Gäste. Im Laufe einer über 50 Jahre langen Nutzungsgeschichte und intensiver Sonneneinstrahlung hatten die Materialien jedoch gelitten. Die eingesetzten Hölzer, Birnbaum, Sennesche, Palisander und Ulme, hatten sich mit der Zeit einander farblich angeglichen, der Lack war matt geworden, die Kronleuchter verschmutzt. Die Substanz war jedoch gut erhalten, so auch das deckenhohe und raumbreite Wandbild von Arno Mohr im Foyer.

Arno MohrNur die feste Bestuhlung, die Vorhänge und der Bodenbelag waren verloren.

+ Der bauzeitliche Bodenbelag aus Igelit – ein typisches DDR-Produkt, das heute nicht mehr hergestellt wird – war leider nicht zu erhalten, deshalb wurde ein Linoleumbelag verlegt, der dem ursprünglichen Bodenbelag in seiner Anmutung ähnlich ist. Um den Raum flexibel und nach heutigen Anforderungen nutzen zu können, kam eine gepolsterte oder gar feste Bestuhlung, wie die seit Jahren verlorene Reihenbestuhlung des Ursprungszustands, nichtmehr in Frage. Stattdessen wurde auf einen sehr einfachen und leichten Stuhl eines kleinen Betriebs aus Stendal zurückgegriffen, der bereits seit Jahren in vielen anderen Räumen der Kunsthochschule verwendet wird.

+ Am 3. Februar 2012 konnte die sanierte Aula und das Foyer im Rahmen eines Symposiums, einer Ausstellung, eines Festakts und einer Ehemaligen- und Studentenfeier wiedereröffnet werden. Nach der Wende wurde der Campus um weitere Gebäude erweitert und in Teilen modernisiert. 2011 konnten zwei Gebäude für die Fachgebiete Malerei und Bildhauerei eingeweiht werden. Die von Selmanagic 1956 errichtete Aula wurde aus Mitteln des Denkmalprogramms der Wüstenrot Stiftung restauriert und konnte 2012 wiedereröffnet werden. 850 Studierende finden nun in Berlin-Weißensee die besten Voraussetzungen für ihre Ausbildung.

+ Und was machen die so?IMG_3828 KopieIch glaube und sah eine andere Art der Ausbildung, eher das was wir auch machen: Praxisorientierter und ehr für einen Einsatz am Markt konzipiert. Außerdem und das ist gaaanz unglaublich haben die eine unheimlich gut bestückte Werkstatt.

Riesige Plotter, Handsatz, Siebdruck, Bleisatz, Lithowerkstatt. Steindruck, Holzdruck und Radierungen

Riesige Plotter, Handsatz, Siebdruck, Bleisatz, Lithowerkstatt. Steindruck, Holzdruck und Radierungen

IMG_3878IMG_3879 Kopie

Lithowerkstatt. Steindruck, Holzdruck und Radierungen

Lithowerkstatt. Steindruck, Holzdruck und Radierungen

Lithowerkstatt, vorn die Steinplatten (Solnhofer Kalkstein) hinten die Kaltnadelplatten

 Aber natürlich auch Gestaltung. Typografie genauso wie Zeichen, digital, Experimental. Aber alles eben ein – wie ich persönlich finde – besser und ›handgreiflicher‹. IMG_3830IMG_3833Und auch hier: Riso überall und noch dazu Klasse gemacht.

Also ein gelungener Tag nach dem Motto: IMG_3897

You may also like

Innovation

RULES OF GENIUS _ Part_017

RULES OF GENIUS _ Part_016

Comments are closed here.

Letzte Posts

Innovation

23. September 2017

RULES OF GENIUS _ Part_017

23. September 2017

RULES OF GENIUS _ Part_016

23. September 2017

RULES OF GENIUS _ Part_015

23. September 2017

Mehr Inspirationen

Viel mehr Anregungen und Inspiration für die vielfältigen Aufgaben zur Gestaltung sind unter Pinterest zu den einzelnen Rubriken:
poly_typo, poly_web, poly_cover,
poly_magazin, poly_poster, poly_ce_de,
poly_dsign,poly_art und noch ein paar andere zu finden.

Instagram / Pinterest